Direkt zum Inhalt

Juliane Rebentisch wird mit dem Hamburger Lessing-Preis geehrt

Der Lessing-Preis der Stadt Hamburg geht 2017 an unsere Autorin Juliane Rebentisch. Die Philosophin lehrt in Offenbach an der Hochschule für Gestaltung und wird für ihre Arbeiten zu Ästhetik und Kunst, Gesellschaft und Politik ausgezeichnet: »Durch Juliane Rebentischs Studien wird klar, auf welch riskante Weise die unsere Demokratie tragende Logik der Repräsentation und vor allem deren Legitimität zur Disposition steht – in einem doppelten Sinne: So arbeitet Juliane Rebentisch nicht nur an der Frage, welche Wirkung die Kunst auf gesellschaftliche Wirklichkeit hat. Sie wirft damit immer auch helles Licht auf die Frage, wie sich Macht in Demokratien inszeniert und darstellt, ja, wie sie überhaupt zu rechtfertigen ist.« Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, überreicht den Preis am 28. Januar 2018 während der Lessing-Tage im Thalia Theater. Wir freuen uns mit unserer Autorin.

Titel ansehen: 
Juliane Rebentisch
zur Einführung