Direkt zum Inhalt

Architektur in Hamburg. Jahrbuch 2016/17

216 S.
Klappenbroschur
mit ca. 200 Farb- und s/w-Abb.
24x30 cm
978-3-88506-777-1

Projekte u.a.: Sanierung und Erweiterung der Hamburger Kunsthalle (LH Architekten); Umbau der historischen Beit-Villa (Charles de Picciotto); Wohnbebauung Pestalozziquartier, St. Pauli (Renner Hainke Wirth Architekten), Neue Brücken in Hamburg: Drehbrücke Lotsekanal, Mahatma Gandhi Brücke, Rethebrücke; Wohnungsbau Lohsepark (APB, Böge Lindner); Studentenwohnheim TU Harburg (Limbrock Tubbesing); Hohenhorst Park, Wandsbek (Kontor Freiraumplanung); Revitalisierung der historischen Turnhalle des Museums für Kunst und Gewerbe (KPW Papay Warncke und Partner, WTM Engineers); Neugestaltung des Uferrands an den Landungsbrücken (Zaha Hadid). Das Hamburger Feuilleton thematisiert unter anderem den Wohnungsbau für Flüchtlinge und den Vorschlag zum Erhalt der Cityhof-Hochhäuser von Volkwin Marg und Hochtief sowie die gefährdeten Hochhäuser der Nachkriegsmoderne: Cityhof, Spiegel/IBM, Unilever, Oberpostdirektion City Nord u.a., außerdem die Hafenentwicklung und daraus resultierende Perpektiven für die Elbinsel. Einen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr die bevorstehende Eröffnung der Elbphilharmonie, die mit einem Fotoessay (Oliver Heissner), Interviews mit den Architekten und aus Kritikerblickwinkeln beleuchtet wird. Porträtiert werden der Stadtplaner Andreas Pfadt und im historischen Porträt Gustav Oelsner.

€ 39,90
inkl. gesetzl. MwSt., in D versandkostenfrei