Direkt zum Inhalt

Henri Bergson

zur Einführung
4. Auflage
176 S.
Broschur
17 x 12 cm
978-3-88506-336-0

In seiner Epoche war Henri Bergson (1859-1941) ein intellektueller Star. Von einer ganzen Generation wurde der Bergsonimus wie eine Befreiung vom Zugriff der wissenschaftlich-technischen Rationalisierung des Lebens erlebt. Seine Schriften, für die er 1927 den Nobelpreis für Literatur bekam, beeindrucken durch ihre Schönheit und Klarheit. Bergsons Kritik an den exakten Wissenschaften ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Philosophie, als Gegenposition zur technokratischen Besetzung der Welt hat sie durch das Denken von Gilles Deleuze in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts neue Aktualität bekommen.

€ 12,90
inkl. gesetzl. MwSt., in D versandkostenfrei
Lieferbar: sofort