Direkt zum Inhalt

Johann Friedrich Herbart

zur Einführung
1. Auflage
152 S.
Broschur
17 x 12 cm
978-3-88506-999-7

Johann Friedrich Herbart (1776-1841) ist in erster Linie als Vertreter pädagogischer Reformkonzepte bekannt geworden. Der Philosoph Herbart steht - als Kantnachfolger und Kritiker des Idealismus – dagegen in dem Ruf, anachronistisch zu sein. Matthias Heesch wendet sich gegen dieses Vorurteil. Erst die Würdigung des interdisziplinären Ansatzes wird dem Anliegen Herbarts, Bewahrer und Modernisierer der Aufklärung zu sein, gerecht. Gerade seine auf die praktische Lebensführung ausgerichtete Pädagogik erscheint angesichts einer fortschreitenden Rationalisierung der Lebenswelt bei gleichzeitiger Pluralisierung der Werte aktuell.

€ 10,50
inkl. gesetzl. MwSt., in D versandkostenfrei
Lieferbar: sofort