Direkt zum Inhalt

verbuendungshaus fforst

1. Auflage
272 S.
Hardcover
21 x 13,6 cm
978-3-88506-442-8

Im Oktober 2005 begann eine Gruppe von Studenten der Europa-Universität Viadrina unter Anleitung des Berliner Designerkollektivs anschlaege.de, ein selbst verwaltetes, internationales Studentenwohnheim zu projektieren. Kaum ein halbes Jahr später zogen die ersten Bewohner in einen fast völlig leer stehenden Plattenbau in der Frankfurter Innenstadt und erklärten das »verbuendungshaus fforst« für eröffnet. Bis heute versprüht das Haus den Charme des Probierens und des Unfertigen, von Basisdemokratie und Selbstermächtigung. Aber es versteht sich nicht als Gegenöffentlichkeit. Vielmehr zeichnet es sich durch ein lebhaftes, engagiertes Interesse an der Gesellschaft aus. Hier leben Studenten aus 16 Nationen. Wer zu ihnen gehört, lernt eine Menge: Veranstaltungen organisieren und Drinks mixen, Entscheidungen fällen, umsetzen und vertreten, Rohre flicken und den Respekt vor Klempnern. Man kann im fforst-Haus lernen, man kann vom fforst-Haus lernen. 2007 zeichnete die IKEA-Stiftung das Projekt als ein Beispiel für die Zukunft des Wohnens in Deutschland aus. Dieses Buch ist ein Kompendium der praktischen Erfahrungen, des gesammelten Wissens und der im fforst-Haus geführten Diskussionen. Es ermutigt, seinem Beispiel ebenso pragmatisch wie unverzüglich zu folgen. Schafft eins, zwei, viele fforst-Häuser!

€ 19,90
inkl. gesetzl. MwSt., in D versandkostenfrei
Lieferbar: sofort